Schützenfest 2019 

Jürgen Böckmann schießt den Vogel ab

 

Max Möller und Anna Schmiester Kinderkönigspaar 

 

38 Mitglieder für langjährige Treue ausgezeichnet

 

Autor: Günter Stutenkemper

 

In Lastrup regiert ab heute Schützenkönig Jürgen Böckmann vom Zug Hammel/Oldendorf. Das Wetter am letzten Wochenende konnte nicht besser sein. Bei heißen Temperaturen wurde die Schützenuniform dann auch mehr zum “Feind” als zum Freund der Schützen. Der neue Regent holte um 21.58 Uhr mit dem 76. Schuss den Vogel von der Stange und wählte seine Ehefrau Sandra aus, die an seiner Seite ein Jahr lang die Lastruper Schützen regieren wird. Bei den Kindern treten König Max Möller und Königin Anna Schmiester die Regentschaft 2019/2020 an. Proklamiert wurde auch der 2. Lastruper Jugendkönig Mirco Albers vom Zug IV zusammen mit seinen Adjutanten Timo Kaup und Tobias Wolter.

Zum Thron des neuen Schützenkönigs Jürgen Böckmann und seiner Frau Sandra gehören: Stefan und Andrea Böckmann, Christoph und Karin Rohe, Rainer und Christina Wieborg, Frank und Christina Rohe, Florian und Anna Beene und Norbert und Marion Hoppe.

 

Am Samstag versammelten sich die Schützen auf dem Rathausplatz, um dem alten König Dierk Künnen und seiner Königin Marlies die Reverenz zu erweisen. Als verdiente Schützen zeichnete der scheidende Regent folgende Schützen vom Zug Suhle aus: Frank Böhmann, Carsten Wenner, Norbert Suing, Christian Macke und Martin Kathmann.

 

Nach einem Frühschoppen am Sonntag versammelten sich die Schützen erneut auf dem Rathausplatz, um die Proklamation des Kinderkönigs Max Möller und Kinderkönigin Anna Schmiester vorzunehmen. Zum Gefolge gehören: Johann Geers mit Paula Rohe, Peter Gerke mit Luise Timme, Johannes Böhmann mit Hanna Thien, Tom Flerlage und Lena Klären, Erik Meier mit Selina Lübbers und Carl Gerke mit Mia Möller.

 

Am Sonntag wurden auch verdiente und langjährige Mitglieder des Schützenverein Lastrup geehrt. 70 Jahre Mitglied im Verein sind Karl-Heinz Bunten und Ignatz Möller beide Zug I, Ernst Tönnies Zug III und Heinrich Rolfes vom Zug Hamstrup.

 

Für Sechs Jahrzehnte Treue zum Schützenverein wurden mit einem Zinnteller geehrt: Alois Hoppe vom Zug Hammel/Oldendorf und Gustav Lübbers vom Zug Roscharden.

 

50 Jahre dabei sind Theo Thöle Zug I, Heinz Gesen und Josef Rohe beide vom Zug Hammel/Oldendorf, Josef Böckmann und Hans Huster-Klatte beide Zug Roscharden und Jan de Jong und Herbert Schulte beide Zug Schnelten.

 

40 Jahre Mitglied sind Henry Sommer Zug I, Heinz Meyer Zug II, Alois Ahrens, Conrad Meyer beide Zug IV, Josef Gesen Zug Hammel/Oldendorf, Franz-Josef Schnieder Zug Hamstrup, Ernst Jakobi Zug Roscharden und Rudolf Gerdes Zug Suhle.

 

Ferner wurden 17 Mitglieder für 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet: Ludger Plate Zug I, Hans-Georg Heitmann, Frank Knuck, Michael Menke, Hubert Rassel alle Zug II, Jürgen Bollmann, Klemens Grünloh, Gernot Klugmann, Andreas Schumacher, Reinhard Tönnies alle Zug III, Josef Koopmann Zug IV, Christa Bürmann, Hannelore Jakobi, Claudia Klären alle Zug Damen, Andreas Ahrens, Stefan Rüter beide Zug Hamstrup und Dierk Künnen Zug Suhle.

 

Nach Begrüßung der Gäste vom Schützenverein Matrum-Timmerlage-Kneheim-Nieholte mit dessen Königspaar Wolfgang Scheper und Frau Christina  und dem Oberst Markus Moorbrink nahmen die Kinder nach dem Festumzug die mit vielen Süßigkeiten gefüllten 800 Tüten in Empfang, die die Leiter des Kinderschützenfestes Aloys Ahrens und Carsten Wenner zusammengestellt hatten. Bei der anschließenden Kinderbelustigung, die vom Damenzug vorbereitet war, herrschte großer Andrang.

 

Am Montagnachmittag kamen die Grünröcke zum letzten Mal zusammen, um unter der Führung von Oberst Norbert Ovelgönne die Insignien der Macht für das Jahr 2019 an den neuen König Jürgen Böckmann und seiner Königin Sandra zu übergeben.

 

In Begleitung der Bunner Musikkapelle, dem Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Löningen und dem Musikverein Schnelten nahm Schützenkönig Jürgen Böckmann. mit seinem Hofstaat Platz auf dem Schützenthron im Festzelt. Danach musste das Königspaar viele Hände schütteln und Gratulationen entgegennehmen.

 

Einen stimmungsvollen Ausklang fanden die Lastruper Schützenfesttage mit einem großen Schützenball mit der Kapelle „4 Ever“, die bis in die frühen Morgenstunden die Ballbesucher einheizte.      Fotos: Günter Stutenkemper