Laura Grüßing aus Lastrup ist Bundesjugendkönigin

 

Bundeskönigschießen des Deutschen Schützenbundes auf dem Oktoberfest in München

 

Autor: Günter Stutenkemper

 

Lastrup

Laura Grüßing vom Schützenverein Lastrup heißt die neue Bundesjugendkönigin des Deutschen Schützenbundes 2010. In der Konkurrenz von 20 Jugendmajestäten aus ganz Deutschland konnte sich Laura erfolgreich mit einem Teiler von 13,1 durchsetzen und somit die Königinsignien der Jugend nach Lastrup „entführen“.

 

Laura hatte aus dem Oldenburger-Schützenbund (OSB) als Landesjugendkönigin vom Nord-West-Deutschen-Schützenbund (NWDSB) am Bundesjugendkönigsschießen des Deutschen Schützenbundes am vergangenen Wochenende in München teilgenommen. Aus Anlass des 200-jährigen Bestehens des Oktoberfestes fand das Bundeskönigsschießen im Schützenfestzelt auf dem Oktoberfest statt.

 

„Geschossen wurde ohne Probe. Ich musste 20 Schuss mit Schlinge abgeben. Für diese 20 Schuss hatte ich genau 30 Minuten Zeit. Gewertet wurde die beste Zehn. Da hier nur die Besten der Besten antraten, ging es bei der Wertung um tausendstel Millimeter“, berichtete die frischgebackene Bundesjugendkönigin. Nach dem Schießen wurden die Schützinnen und Schützen in Begleitung von Spielmannszügen aus dem Schützenfestzelt zum Traditionsfestgelände geführt, wo auf einer Bühne die Siegerehrung stattfand.

 

Laura Grüßing wurde als Körperbehinderte im Rollstuhl vom Präsidenten des Deutschen Schützenbundes Josef Ambacher und vom Präsidenten des Nord-West-Deutschen-Schützenbundes Jonny Otten sowie der stellvertretenden Bürgermeisterin von München, zur Bundesjugendkönigin gekürt.

 

In Begleitung ihres Vater und ihrer Schwester sowie des Jugendbetreuers Frank Schmitz ging es nach der Siegerehrung zurück Richtung Lastrup. Dort hatte der Schützenzug III ein Empfangsschild „2010 Bundesjugendkönigin Laura“ aufgestellt und die Ulmenstraße bunt geschmückt. Dieses wahrlich erfolgreiche Wochenende ließ sich der Schützenverein Lastrup natürlich nicht nehmen und bereitete der Bundesjugendkönigin mit dem Vorstand des Lastruper Schützenvereins, dem Schützenzug III und vielen weiteren Schützen einen großen Bahnhof, um die Bundesjugendkönigin zu begrüßen.

 

„Dass die Bundesjugendkönigin vom Schützenverein Lastrup kommt, war für uns natürlich ein Anlass, die Glückwünsche und Grüße des Vereins zu überbringen“, sagte Präsident Hermann Niehoff zur Begrüßung von Laura. Es ist eine ganz tolle Leistung, die du da gezeigt hast und das verdient unsere Anerkennung und Gratulation aufs herzlichste. Zu den weiteren Gratulanten zählte auch der Zugführer des III. Zuges Christoph Schweers, der Laura einen Blumenstrauß überreichte.

 

Laura ist 19 Jahre alt und wohnt mit ihren Eltern Norbert und Ingrid Grüßing sowie den Geschwistern Anne und Simone in Lastrup in der Ulmenstraße 9. Zurzeit absolviert sie eine Ausbildung zur Fachangestellten für Arbeitsförderung bei der Bundesagentur für Arbeit in Vechta. Seit 2000 gehört sie den Sportschützen des Schützenvereins Lastrup an und übt jeden Donnerstag in der Schützenhalle. Zu ihren Erfolgen zählen: Vereinsmeister 2006, Jugendpokalgewinner 2006, Kreismeister 2006 bis 2010, Bezirksmeister 2007 Gold, Bezirksmeister 2008 Silber, Bezirksmeister 2009 und 2010 Bronze, Landesmeisterschaften 3. Platz 2007, bei dem Rundenwettkampf  2010 Gruppen- und Einzelsieger und 2010 Landesjugendschützenkönigin.

 

Besonders zu erwähnen ist an dieser Stelle der Jugendbetreuer Frank Schmitz von Laura. Frank Schmitz hat Laura mit aufgebaut und sie uneigennützig ohne Unterstützung seitens des Vereins zu den einzelnen Wettbewerben begleitet und ist somit auch maßgeblich an den Erfolgen von Laura beteiligt.            

                                                       Fotos: Stutenkemper

Unsere Aufnahme zeigt (von links) den Präsidenten des Deutschen Schützenbundes Josef Ambacher, Bundesjugendkönigin Laura Grüßing, Anne Grüßing (Schwester/auch Sportschütze) und den Präsidenten des Nord-West-Deutschen-Schützenbundes Jonny Otten.