Lastruper Schuetzenverein von 1836 e.V.

Musiker serviertenein musikalisches Festmahl

1000 Besucher beimGala-Konzert des Lastruper Schützenvereins unter dem Motto „Schützenjubiläum inConcert“

 

Autor: GünterStutenkemper

 

Zu diesem Abend dergehobenen Blasmusik kann man dem Musikverein Schnelten nur gratulieren. Weitüber 1000 Besucher waren zum Gala-Konzert aus Anlass des 175-jährigen Jubiläumsdes Lastruper Schützenvereins  in dasgroße Festzelt auf dem Schützenplatz an der Hamstruper Straße gekommen. Unterdem Motto „Schützenjubiläum in Concert“ wurde den Besuchern einabwechselungsreiches Gala-Musikprogramm geboten. Mit zur Stimmung trug auchModerator Franz-Josef Schewe bei, der wieder mal wichtiges, amüsantes und nichtimmer ernst gemeintes in seine perfekte Moderation legte.

 

Die 46 Musiker unterder Leitung von Dirk Zumdohme brannten bei diesem Gala-Konzert ein Feuerwerkder Musik ab. Eröffnet wurde der Reigen mit einem Schlagzeugsolo. Danach folgten „James Last Golden Hits“, „The Blues Brothers in Concert“sowie Music von John Miles. Zwischendurch hatte der MusikvereinSchnelten auch etwas anderes zu bieten, als nur das „Übliche“. Unter denWalzerklängen tanzte die Tanzgruppe „Schnelten“ mit zehn Paaren durch die Gängebis zur Bühne. Lohn war ein langanhaltender Beifall der Zuhörer. Mit einemFernsehlieder-Medley bekannter deutscher Fernsehserien und Sendungen schlossder erste Teil des Galakonzertes.

 

ConferencierFranz-Josef Schewe ließ durch seine gewitzten und kenntnisreichen Überleitungenzwischen den einzelnen Stücken nicht die Spur einer Langeweile beim Publikumaufkommen. Dabei mussten die Vereinsmitglieder sich auch so manche ironischeBemerkungen gefallen lassen, die aber immer liebenswert ausgedrückt waren undmit Humor hingenommen wurden.

 

Der zweiteProgrammteil bot eine Mischung aus modernen, jazzigen und poppigen Stücken. Zuden bekannten Volksliedern „Das Wandern ist des Müller Lust“, „Hoch auf demgelben Wagen“ sowie „Schützenliesel“ klatschten, sangen und schunkelten dieKonzertbesucher. Ein weiteres Highlight dieses Abends war dann der Auftritt vonMarina Bohmann aus Augustenfeld. Sie stellte mit ihrem Vortrag zu dem Song „OneMoment in Time“ ihre gesanglichen Qualitäten unter Beweis.

 

Lieder von MariusMüller-Westernhagen beendete das offizielle Programm an diesem Abend unter langanhaltendem Beifall und stehenden Ovationen, so dass die „Zugabe,Zugabe..“-Rufe der restlos begeisterten Zuhörer nicht ungehört verhallendurften. Mit weiteren Hits sollte dann das eigentliche Konzert endgültigbeendet werden. Jedoch mussten noch weitere Zugaben folgen, bevor dieMusikerinnen und Musiker an diesem Abend ihren wohlverdienten „Feierabend“erleben durften.

 

Das Ende des Abendswar jedoch noch lange nicht erreicht. Anschließend wurde unter den Klängen derStimmungsband „Blue Comets“ noch bis in die Morgenstunden getanzt und gefeiert.                        

                                                                                        Fotos: Stutenkemper