Lastruper Schuetzenverein von 1836 e.V.

 

Schützen öffnen Halle für alle

Für und Wider diskutiert – Feinabstimmung muss noch folgen

 

Autor: Günter Stutenkemper

 

Der Schützenverein Lastrup wird seine Schießhalle für alle Vereine der Gemeinde öffnen. Einem entsprechenden Antrag des Zuges Hamstrup stimmten die Mitglieder auf der Generalversammlung des Lastruper Schützenvereins nach reger Diskussion mehrheitlich zu. Durch den erweiterten Vorstand sollen nun die Feinabstimmung und Rahmenbedingungen wie Konzession, Haftung und weiteres ausgearbeitet und zur nächsten Generalversammlung vorgelegt werden.

 

Der Zug Hamstrup hatte seinen Antrag unter anderem damit begründet, dass es möglich sein müsse, dass ein Verein bei einer internen Veranstaltung auch die Schützenhalle als Veranstaltungsort nutzen kann. Oftmals seien die Angehörigen anderer Vereine auch Mitglied im Schützenverein Lastrup.

 

Natürlich müssten die Getränke aus der Schießhalle bezogen werden und es könne auch ein Nutzungsbeitrag erhoben werden, um auch somit weitere Einnahmen für den Verein zu generieren, heißt es weiter. Geregelt werden müsse zudem die „Aufsicht“ und Schlüsselverantwortung. Termine für Fremd-Veranstaltungen könnten auf dem großen Wandkalender eingetragen werden, wobei Veranstaltungen immer Vorrang hätten. Die Reinigung der Schießhalle solle in der Verantwortung der Nutzer liegen. Es könne aber auch geprüft werden, ob die Reinigung zum Festpreis vom Verein angeboten werden kann, hieß es weiter.

 

Ohne Diskussion ging die Wiederwahl von Vizepräsident Carsten Wenner und des zweiten Schießmeister Alois Ahrens über die Bühne. Sie wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.  

 

Rückblickend auf das zurückliegende Jahr berichtete Präsident Frank Albers, dass der Schützenball, das Pokalschießen, das Schützenfest und die Vereinsmeisterschaften die vier Hauptereignisse des vergangenen Jahres gewesen seien. Die Suche nach Bewerbern beim Schützenfest habe sich als äußerst schwierig erwiesen. Nach langer Suche und vielen aufgeregten Gesprächen habe man dann doch noch sechs Anwärter präsentieren können. „Das haben wir nochmal geschafft, aber in Zukunft wollen wir uns in Lastrup Gedanken machen, welche Bewerber wohl frühzeitiger feststehen könnten. Vorstand und auch Zugführer sind sich einig, dass das auch anders hinzubekommen ist“, so der Präsident.   

 

Am Königsschießen auf den Adler hätten sich 79 Kinder beteiligt, informierte der Leiter des Kinderschützenfestes Carsten Wenner. Kinderschützen-königin wurde Nora Diers und König Niklas Brockhage. Auf dem Festplatz seien an die Kinder über 630 Tüten, Freikarten und Chips verteilt worden. Wenner kritisierte, dass viele Kinder mit ihren Eltern nur zum Kinderschützenfest kommen, um eine kostenlose Tüte und Karussellchips abzuholen. Viele Kinder seien nach der Verteilung auf dem Schulhof direkt zum Festplatz gegangen, ohne sich am Umzug zu beteiligen. „Das ist nicht der Gedanke unseres Vereins. Der Umzug ist ein wichtiger Bestandteil des traditionellen Schützenfestes“, so Wenner, der bekannt gab, dass im kommenden Jahr ein Jugendprinz beim Schützenfest ausgeschossen werden soll.  

 

Schießmeister Dieter Weber konnte berichten, dass beim Kompanieschießen der Zug Hamstrup den Wanderpokal erhielt. Der Königspokal ging an den Zug Damen. Die weiteren Pokale wurden wie folgt verteilt: Zug IV, Zug III, Zug Suhle, Zug I und Zug II. Beim Jugendpokalschießen errang Hannah Lüken den Jugendpokal. Jonas Albers wurde Zweiter gefolgt von Kerstin Dröge und Christina Wenner. Vereinsmeister 2017 wurde der Damenzug. Bester Einzelschütze wurde Dieter Weber vom Zug III. Den zweiten Platz belegte Christa Ahrens vom Zug Damen und Dritter wurde Alfons Knuck vom Zug Hamstrup.

 

Auch der Sportschützenleiter Gustav Lübbers konnte über hervorragend Schießergebnisse berichten.

 

Unter Punkt Verschiedenes teilte Präsident Frank Albers der Versammlung mit, dass der Arbeitseinsatz für die Züge Hamstrup, Hammel/Oldendorf, Roscharden, Schnelten und Suhle am Samstag, 18. November, von 9 bis 12 Uhr stattfindet. Ferner teilte er der Versammlung die Termine für das Öffentliche Zugschießen mit: Zug Damen 21. Oktober; Zug Hamstrup 16. März 2018 und Zug Roscharden zweite Januarhälfte. Das Kompanieschießen findet vom 4. April bis 14. April 2018 statt. Das Kinderkönigschießen ist am 16. Juni 2018 und das Schützenfest vom 22. Juni bis 25. Juni 2018. Der Vereinsmeister wird am 29. September 2018 ausgeschossen. Die nächste Generalversammlung ist am 16. Oktober 2018 und der Schützenball 2018 wird am 1. Dezember gefeiert.             Foto: Günter Stutenkemper 

Der alte und neue Vorstand des Lastruper Schützenverein (von rechts) Präsident Frank Albers, 2. Geschäftsführer Stefan Rüdebusch, Vizepräsident Carsten Wenner, 1. Geschäftsführer Hubert Hannöver, Schützenkönig Christian Knuck, 2. Schießmeister Aloys Ahrens,1. Schießmeister Dieter Weber und Schriftführerin Christa Ahrens.